Kopfbereich

Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Inhalt

Aktuelles
Nachwuchs bei den Okapis
Okapinachwuchs ab sofort für Besucher zu sehen

Unser Okapinachwuchs „Zia“ ist mittlerweile schon fast drei Wochen alt.
  Damit hat Sie eine weitere kritische Phase in ihrer Entwicklung gut überstanden.
  „Zia“  hat in den drei Wochen ihr Gewicht um circa 12 kg auf über 32 kg steigern können.
Zwar liegt „Zia“ ihrem natürlichen Verhalten entsprechend noch viel im Stall,
aber unsere Zoobesucher können sich ab sofort auch über eine Liveübertragung der
Bilder aus dem Innengehege erfreuen. Dieses wird von den Besuchern auch rege wahr genommen.
Einen ersten Ausflug ins Okapischaugehege hat „Zia“ auch schon gemacht, wir sind nun gespannt,
 wann weitere folgen werden.
 
Elefantenkuh Sweni hat einen Jungen

15.08.14
Weltmeisterbaby im Grünen Zoo Wuppertal - Elefant geboren

Gestern Abend um 19.00 Uhr kam im Elefantenhaus ein kleiner Elefant zur Welt.
 Die Mutter "Sweni" brachte nach 645 Tagen Tragzeit ein gesundes Männchen zur Welt.
Die Geburt erfolgte völlig unbeeinflusst von unseren Mitarbeitern im Familienverband unserer Elefanten.
Der Kleine misst bereits 95 cm Schulterhöhe und ist putzmunter.
Zum Beispiel konnte er sich schon unmittelbar nach der Geburt auf den Beinen halten
und begann nach etwa einer Stunde zu trinken.
In Erinnerung an die tolle Leistung unserer Weltmeister haben die Tierpfleger
das Jungtier auf den Namen "Jogi" getauft.
"Jogi" ist schon das neunte Elefantenbaby, welches bei uns in den letzten neun Jahren geboren wurde.

Image Foto Dr.Arne Lawrenz

 

 
Nachwuchs bei den Micropigs

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

große Freude bereiteten uns die Micropigs im Kleintierpanorama am
Sonntag den 03.08. Unser Micropig-Weibchen „Trüffel“ hatte in der Nacht zuvor
fünf kleine Schweinchen geboren. Klein ist in diesem Bezug noch übertrieben,
denn der Nachwuchs passt zusammen in zwei Hände.
Bei dem Wurf wurden vier Eber und eine Sau geboren.
Sie bekamen von den Tierpflegern die Namen „Pigedy, Fiete, Smartie, Frederik und Keks“.
Vom ersten Tag an erkundeten die Ferkel schon die Anlage und wurden direkt zu den
neuen heimlichen Stars bei unseren Besuchern.
Micropigs sind eine der kleinsten Schweinerassen der Welt,
selbst die Elterntiere wiegen momentan nicht mehr als elf Kilogramm,
während die Kleinen grade mal 500 Gramm wiegen Image

 weitere Fotos finden Sie hier

 

 
Schneeleopard Irbis und Nebelpardernachwuchs
Finnischer Schneeleopard im Zoo eingetroffen und 2 junge Nebelparder geboren

Große Veränderungen gab es bei unseren Raubkatzen in den letzten Wochen.
Zum einen haben wir bei unseren Schneeleoparden am 01.07.
auf Empfehlung des Europäischen Zuchtbuches einen neuen Kater aus dem Ähtäri Zoo, Finnland bekommen.
Der zwei Jahre alte Kater gewöhnt sich nun langsam an die neue Anlage,
bevor er mit seiner neuen Partnerin zusammen geführt wird. Damit halten wir wieder ein Zuchtpaar,
von dem wir uns in der Zukunft Nachwuchs erhoffen.


Nachwuchs eingestellt hat sich, schon zum sechsten Mal, bei unseren Nebelpardern.
 Am 04.06. wurden 2 Nebelparder geboren, ein Männchen und ein Weibchen. Über diesen Zuchterfolg,
der selten gehaltenen Katzen freuen wir uns natürlich, vor allem weil Nachtzuchten bei dieser
eindrucksvoll gefärbten Katzenart (die "rauchigen" Flecken erinnern grob an Nebel oder Wolken)
vor wenigen Jahren noch die große Ausnahme waren.
 
Seelöwen- und Bibernachwuchs

Am 20.06.14 wurde bei uns ein Kalifornischer Seelöwe geboren.
 Unser bekannter Seelöwenbulle „Mylo“ ist mit seinen sechs Jahren nun schon vierfacher Vater.
 Die Pfleger haben das männliche Jungtier den Namen „Maris“ gegeben, was - aus dem Meer kommend - bedeutet.
Der Kleine präsentierte sich schon nach wenigen Tagen auf der kleinen Insel inmitten des Seelöwenbeckens,
schwamm mit seiner Mutter im Becken und wagte sich sogar auf den Felsen. Damit ist „Maris“ sehr mutig,
 denn solch ein Verhalten kannten wir bei so jungen Tieren bisher noch nicht.
Er wird nun fast ein ganzes Jahr bei seiner Mutter die sehr fette und eiweißhaltige Milch trinken
und erst langsam den Geschmack an Fisch finden.Image

Sechs Tage später gab es auch eine Geburt bei den Europäischen Bibern.
Der kleine Nager welcher den Name „Fluffy“ bekam,  sieht aus wie eine Miniaturkopie seiner Eltern.  
Den Bestand der Europäischen Biber in der freien Wildbahn geht  es heutzutage wieder besser
und es kommt mittlerweile zu immer mehr Sichtungen, auch in NRW. Umso größer ist unsere Freude,
dass unsere Tiere als Botschafter für Ihre Artgenossen, uns mit einem weiteren Jungtier erfreuen.Image

 Fotos Anja Hillen 

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 46 - 50 von 153
webdesign by seafloor